Schröpfen

Schröpfen

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Beim Schröpfen wird in sogenannten Schröpfgläsern / Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt. Die Schröpfköpfe werden auf vorher durch Untersuchung festgelegte Hautareale gesetzt. Denn eigentlich zeigt sich jede Fehlregulation im Körper auch an der Außenfläche, so kann durch das Aufsetzen der Schröpfköpfe, durch die Rückkoppelung an diesen Hautarealen, auch Einfluss auf innere Beschwerdeursachen genommen werden. Der Körper reagiert ja stets als Ganzes.

Satz von Paracelsus: „Wo die Natur einen Schmerz erzeugt hat, da hat sie schädliche Stoffe angehäuft. Ist die Natur nicht imstande, diese selbst auszuleeren, so muß der Arzt an dieser Stelle eine künstliche Öffnung machen, um ihr zu Hilfe zu eilen“.